Weiter zum Inhalt

Artikel zum Schlagwort Schuldenkrise

13Aug

Aktuelle Europapolitik nicht alternativlos

Kreisgrüne luden zu Europa-Diskussion mit MdEP Dr. Franziska Brantner – Kritik an deutscher EU-Politik

Ursprünglich gegründet im Sinne der Friedenssicherung in Europa und getragen vom Gedanken der Völkerverständigung und Aussöhnung wird die Europäische Union von der Bevölkerung heutzutage vielfach nur noch als Finanz- und Wirtschaftsgemeinschaft wahrgenommen. Schuldenschnitt und Pleitestaaten, Jugendarbeitslosigkeit im Süden, Ausspähung durch Großbritannien, antideutsche Stimmung in Griechenland, Ungarn auf demokratischen Abwegen – viel Negatives bestimmt zurzeit die Meldungen zu Europa und drängt frühere Visionen in den Hintergrund.
weiterlesen …

29Jul

Grüne stellen sich zentralen Zukunftsfragen

Podiumsdiskussion mit Dr. Gerhard Schick zu Wirtschaft und Finanzen

Erfreut stellte der Grüne Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat Hans-Detlef Ott bei der Begrüßung im Mosbacher „Amtsstüble“ fest, dass trotz des Sommerwetters zahlreiche Interessierte der Einladung des Grünen Arbeitskreises Wirtschaft zu einer Podiumsdiskussion gefolgt waren: „Die Zeit ist reif für Grüne Themen“. Als Referenten hieß er zunächst mit dem finanzpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion MdB Dr. Gerhard Schick aus Mannheim einen im Neckar-Odenwald-Kreis regelmäßig und gern gesehenen Gast willkommen. Als weitere Vortragende begrüßte er Dr. Uwe Graser, Gemeinderat aus Aglasterhausen, sowie den Mosbacher AL-Stadtrat Joachim Barzen. Hans-Detlef Ott betonte eingangs, dass der Arbeitskreis Wirtschaft mit dieser Veranstaltung über die Parteigrenzen hinweg einen Beitrag zum Weiterdenken der bestehenden Wirtschaftsstrukturen leisten wolle.
weiterlesen …

27Sep

Wirtschaftswachstum – Lösung oder Ursache der Krise?

Grüner Kreisverband diskutierte Gründe und Folgen der Schuldenkrise und Alternativen

Ob Zeitung, Fernsehen oder Internet – die aktuelle Wirtschaftskrise beherrscht seit Monaten die Schlagzeilen. Kaum ein anderes Thema ist in den Medien so allgegenwärtig, obwohl die Wissenschaft derzeit nicht nur von einer, sondern von vier großen Umbrüchen spricht: 1) die Klimaveränderung mit dem Abschmelzen des Polareises schreitet fort, 2) das ökologische Gleichgewicht ist aus den Fugen, die globale Artenvielfalt nimmt stetig ab, 3) das Ende der fossilen Ressourcen wie Öl, Gas und Kohle kommt deutlich näher und schließlich 4) die Finanz- und Wirtschaftskrise, deren Auswirkungen über den Euro für uns am direktesten spürbar ist.
weiterlesen …