Weiter zum Inhalt
20Dez

Berliner Notizen von Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB (Bündnis 90/Die Grünen) – Dezember

Liebe Freun­dinnen und Freunde,

die Frak­tion hat mich am 10. Dezember in den Fami­li­en­aus­schuss und in die Kin­der­kom­mis­sion (KiKo) des Bun­des­tags berufen. Ich freue mich sehr, künftig die Inter­essen von Kin­dern und Jugend­li­chen ins Par­la­ment zu tragen. In der KiKo werde ich einen Schwer­punkt auf faire Chancen und Teil­habe für ein gutes Auf­wachsen für alle Kinder legen. Dazu gehört auch die Absi­che­rung von Kin­dern unab­hängig von der Fami­li­en­form.


Meine erste Sit­zung der KiKo hatte den Schutz von Kin­dern vor orga­ni­sierter sexu­eller Gewalt zum Thema. Ein zutiefst erschüt­terndes Thema mit einem deut­li­chen Auf­trag: Kin­dern ein sicheres Auf­wachsen ermög­li­chen und sie vor kör­per­li­chen und see­li­schen Ver­let­zungen bewahren. Kein Kind kann sich alleine schützen!

Beim Kli­ma­schutz war Deutsch­land früher Schritt­ma­cher– inzwi­schen gibt Europa den Takt vor. Der European Green Deal der EU-Kom­mis­sion ist ein bemer­kens­werter Schritt. Zwar müssen wir noch kon­krete Legis­la­tiv­vor­schläge abwarten, immerhin wird aber klar: Europa will ver­su­chen, die Pariser Kli­ma­ziele zu errei­chen. Anders als die Koali­ti­ons­par­teien, gegen deren Wider­stand wir nun im Ver­mitt­lungs­aus­schuss wenigs­tens eine Anhe­bung des dürf­tigen CO2-Preises durch­setzen konnten. So errei­chen wir zumin­dest eine gewisse öko­lo­gi­sche Len­kungs­wir­kung. Beim Kli­ma­schutz zählt jedes Jahr und jede Tonne CO2 – wohl wis­send, dass mehr nötig ist.

Organspender*in werden, ja oder nein? Klar ist: Die Bereit­schaft zur Organ­spende muss steigen. Zur Debatte stehen ein Gesetz­ent­wurf von Gesund­heits­mi­nister Spahn, der eine aktive Wider­spruchs­lö­sung vor­sieht, und der von unserer Frak­tion mehr­heit­lich getra­gene Vor­schlag, der die bestehende Ent­schei­dungs­lö­sung um ein Online­re­gister und ein wie­der­holtes Abfragen der per­sön­li­chen Posi­tion ergänzt. Hier bleibt es span­nend. Die Ent­schei­dung im Bun­destag fällt vor­aus­sicht­lich im Januar.

Als lei­den­schaft­liche Demo­kratin ist es mir ein wich­tiges Anliegen, mit den Men­schen in meinem Wahl­kreis im Gespräch zu bleiben. Damit dies auch direkt vor Ort geschehen kann, werde ich Anfang 2020 zwei Wahl­kreis­büros eröffnen: am 19. Januar in Mos­bach im Neckar-Oden­wald-Kreis und am 2. Februar in Bad Mer­gen­theim im Main-Tauber-Kreis. Ich freue mich auf einen regen Aus­tausch.

Im Januar geht es dann im Bun­destag für mich weiter. Bis dahin wün­sche ich Euch schöne Fei­er­tage und einen blen­denden Start in das Jahr 2020.

Mit herz­li­chen Grüßen aus Berlin

 

http://www.charlotte-schneidewind.de/berliner-notizen-dezember-2019/

 

 

veröffentlicht am 20.12.2019