Weiter zum Inhalt
29Jan

Neckar-Odenwald-Kliniken – Anträge für die Kreistagssitzung am 29.01.2020

In den letzten Wochen und Monaten haben wir uns intensiv mit den Neckar-Oden­wald-Kli­niken beschäf­tigt. Wir möchten die Kli­niken in kom­mu­naler Hand. Gesund­heits­vor­sorge ist Daseins­vor­sorge. Gerade weil es bei den Beschluss­vor­lagen nicht mög­lich war, sich z.B. für oder Geburts­kli­niken und Schock­raum an beiden Stand­orten zu posi­tio­nieren, haben wir uns ent­schieden dazu einen Ände­rungs­an­trag zu stellen. Weil wir die Kli­niken in kom­mu­naler Hand haben wollen, haben wir einen ent­spre­chenden Ände­rungs­an­trag gestellt. Und weil wir end­lich genau wissen wollen, woher das Kli­nik­de­fizit her­kommt, haben wir voll­stän­dige Trans­pa­renz gefor­dert über alle Zahlen und Fakten. Weil wir wollen, dass alle Men­schen bar­rie­re­frei die Ver­wal­tungs­vor­lagen ver­stehen und sich eine Mei­nung bilden können sollten, haben wir auch dazu einen Antrag gestellt. Lest die Anträge und seid dabei in der alten Mäl­zerei bei der Kreis­tags­sit­zung.

Zahlen- Ergän­zung zu K-2020-001 Nr. 6b

Geburts­hilfe und Schock­raum- Ände­rungs­an­trag zu K-2020-001 Nr.4

Bie­ter­ver­fahren- Ände­rungs­an­trag zu K 2020-001 Nr.5

Antrag auf bar­rie­re­freie Sit­zungs­vor­lage

 

Eure Simone,

Frak­ti­ons­vor­sit­zende

veröffentlicht am 29.01.2020