Weiter zum Inhalt
08Apr

Neuer Wind für die Gemeinderatswahl in Haßmersheim

In Haßmers­heim gibt es eine neue Wahl­liste für die Gemein­de­rats­wahl. Die bereits bestehende Wähler­ver­ei­ni­gung Bürger­liste, die im Gemein­derat vertreten ist, und Bündnis 90/Die Grünen haben sich zusam­men­ge­schlossen, um im Gemein­derat bewährte und auch neue Wege der Kommu­nal­po­litik zu gehen.

Vorran­gige Ziele sind: Eine natur­freund­liche Gemein­de­ent­wick­lung und die Bele­bung der Orts­kerne. Die Wahl­liste setzt sich für die Umset­zung der Ener­gie­wende auf kommu­naler Ebene ein. Die natür­li­chen Lebens­grund­lagen sollten erhalten bleiben, Flächen scho­nend bebaut und der öffent­liche Nahver­kehr weiter verdichtet werden. Ein großes Anliegen ist die Förde­rung des viel­fäl­tigen Vereins­le­bens in der Gemeinde.

Darüber hinaus verwirk­licht die Bürger­liste-Bündnis 90/Die Grünen den Anspruch, Frauen in die Parla­mente zu bringen. Der Frau­en­an­teil der Liste beträgt beacht­liche 61 Prozent.

Für Haßmers­heim kandi­dieren: 1. Anna Leischner, 2. Bertram Schmitt, 3. Bettina Ballenweg, 4. Peter Klee, 5. Yücel Mert, 6. Robert Bauer, 7. Monika Poteczin, 8. Margret Hofmann, 9. Birgit Geörg, 10. Doris Golz, 11. Gordana Blumen­schein-Ruffler.

Für Hoch­hausen: 1. Monique Mannaert (von Helm­statt), 2. Thorsten Ring­wald, 3. Dieter von Helm­statt , 4. Annette Nagel .

Für Neckar­mühl­bach: 1. Verena Stumpp, 2. Maxi­mi­lian Neubauer, 3. Chris­tine Schön­feld.

veröffentlicht am 08.04.2019 mit den Schlagwörtern