Weiter zum Inhalt
11Apr

Nur Grüne respektieren annähernd das Gesetz

Anzahl von Frauen unter den Kandi­daten der Parteien

„Männer und Frauen sollen glei­cher­maßen bei der Aufstel­lung eines Wahl­vor­schlags berück­sich­tigt werden“, heißt es im Kommu­nal­wahl­ge­setz § 9 (6). Bei den Grünen sind immerhin 43% der Kreis­tags-Kandi­daten Frauen. Mit deut­li­chem Abstand folgen SPD und CDU mit 25%, die FDP kommt auf 19%, die AfD auf 14% und Schluss­licht sind die FW mit beschä­menden 10%. Die DCB mit 22% Frauen treten nur im Wahl­kreis 1 an. (Kreis­wahl­aus­schuss tagte)

Im Kreistag sitzen derzeit 39 Männer, aber nur 7 Frauen, davon alleine 4 von den Grünen. Die CDU kommt auf einen Frau­en­an­teil von 5%, FW und FDP auf 0%, die SPD auf 18%.

Wer also für mehr Frauen im Kreistag ist, sollte die Grünen wählen. Denn nur dort sind Frauen gleich­be­rech­tigt aktiv, gleich­be­rech­tigt wählbar und gelangen am Ende auch gleich­be­rech­tigt in den Kreistag.

veröffentlicht am 11.04.2019 mit den Schlagwörtern