Weiter zum Inhalt
08Okt

Amelie Pfeiffer kandidiert für den Landtag 2021

Ein­stimmig wurde Amelie Pfeiffer von den Mit­glie­dern des Kreis­ver­bandes der GRÜNEN Neckar-Oden­wald zur offi­zi­ellen Kan­di­datin für die Land­tags­wahl 2021 in Baden-Würt­tem­berg gewählt. Arno Meuter wird als Zweit­kan­didat an ihrer Seite mit in den Wahl­kampf ziehen.

Am Don­nerstag, 01. Oktober 2020, ver­sam­melten sich die grünen Mit­glieder des KV Neckar-Oden­wald im Ver­eins­heim „Häl­lele“ in Lim­bach-Hei­ders­bach zur Wahl der Landtagskandidat*innen. Nach der Vor­stel­lung der Bewer­berin Amelie Pfeiffer und des Bewer­bers um die Zweit­kan­di­datur, Arno Meuter, bestimmten die GRÜNEN die Kreis­rätin aus Bödi­g­heim und den Gemein­derat aus Aglas­ter­hausen als ihre Kan­di­daten im Wahl­kreis Neckar-Oden­wald. Beide sind eben­falls im Kreis­vor­stand aktiv.

Über­zeugt hat vor allem Pfeif­fers viel­fäl­tige Lebens­er­fah­rung in den Berei­chen Öko­logie, Land­wirt­schaft und Umwelt­ma­nage­ment sowie ihr lang­jäh­riges Enga­ge­ment, u.a. als ehem. Mit­glied im Gemein­derat Buchen, als Mit­glied im Ort­schaftsrat Bödi­g­heim, im GRÜNEN Kreis­vor­stand, im Kreistag Neckar-Oden­wald-Kreis sowie im Auf­sichtsrat AWN/Verwaltungsrat KWIN. Par­tei­über­grei­fend ver­netzt ist Pfeiffer nicht zuletzt dank ihrer zahl­rei­chen Ehren­ämter, wie etwa der Mit­grün­dung des Runden Tisches „Gen­tech­nik­freier Neckar-Oden­wald-Kreis“ oder des „Arbeits­kreis Asyl Buchen“. „Wenn ich Ver­än­de­rungen möchte, ver­suche ich diese auch aktiv her­bei­zu­führen“, beschreibt sich die pas­sio­nierte Land­wirtin selbst. „Ich werde mich für grüne Posi­tionen zum Thema Agrar­wende, Kli­ma­wandel, Müll­ver­mei­dung und Recy­cling sowie den Erhalt der Arten­viel­falt ein­setzen.“

Der länd­liche Raum hat andere Bedürf­nisse als die Groß­stadt, das werde in Stutt­gart oft über­sehen, so Pfeiffer. Sie möchte sich für die Bedeu­tung der länd­li­chen Regionen in Stutt­gart stark machen. Die Agrar­wende könne nur gemeinsam mit den Land­wirten gelingen. Dafür will die Land­tags­kan­di­datin offene Gespräche mit den Land­wirten suchen und sich für die För­de­rung grüner Land­wirt­schaft ein­setzen – statt sie nur zu for­dern. „Wir müssen Land­wirte stärken, so dass sie nicht auf Wachsen oder Wei­chen ange­wiesen sind, son­dern im Ein­klang mit der Natur über­leben und Tieren eine art­ge­rechte Hal­tung ermög­li­chen können!“

Nicht zuletzt betont Pfeiffer: „Es gilt, die Demo­kratie zu wahren. In Zeiten des Hasses und der Hetze muss man auf­stehen und klar zu unserem Grund­ge­setz stehen. Die Würde des Men­schen ist unan­tastbar!“

Der 24-Jäh­rige Arno Meuter freut sich eben­falls auf den Land­tags­wahl­kampf und schreckt nicht davor zurück, dass die GRÜNEN im Neckar-Oden­wald-Kreis immer noch in der Oppo­si­tion sind. „Ich weiß aus meiner Gre­mien­er­fah­rung, was es bedeutet, gefüllt mit Idealen, dem Willen am Status Quo etwas zu ver­än­dern, vor einer großen kon­ser­va­tiven Mehr­heit zu stehen, die sich gegen jeg­liche Ver­än­de­rung sträubt.“ Umso wich­tiger ist es für ihn, GRÜNE Werte zu ver­treten. „Heute stelle ich mich als Zweit­kan­didat zur Wahl, um unsere Kan­di­datin mit meinem offenen Ohr für die Jugend, mit Liebe zur Umwelt und mit dem Glauben an eine soziale Digi­ta­li­sie­rung zu unter­stützen.“

Größte Erfah­rung schöpft Meuter aus seiner Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen in der evan­ge­li­schen Kirche sowie dem Kli­ma­bündnis NOK. Beson­ders wichtig ist ihm, in einem Team auf Augen­höhe zu arbeiten und anderen nicht mit erho­benem Zei­ge­finger zu begegnen.

Der gesamte Kreis­vor­stand, die Mit­glieder und das Wahl­kampf­team gra­tu­lierten beiden Kan­di­daten zur gewon­nenen Wahl und zeigten sich hoch­mo­ti­viert in einen kraft­vollen Wahl­kampf zu ziehen.

PDF Rede_Amelie_Pfeiffer_LTW2021

PDF Rede_Arno_Meuter_LTW2021

veröffentlicht am 08.10.2020