Weiter zum Inhalt
06Nov

Einladung: „Gesicht zeigen im Kerzenschein“ und „Gedenken an die Reichspogromnacht“

„Wer sich dazu herbeilässt, die Erinnerung an die Opfer zu verdunkeln, der tötet sie ein zweites Mal.“ (Eli Wiesel)

Wir werden nicht akzep­tieren, dass Rechts­ter­ro­risten und Anti­se­miten wieder Jüdinnen und Juden in unserem Land bedrohen. Der Anschlag auf die Syn­agoge in Halle und die Morde an Anders­den­kenden sind keine Taten ver­wirrter Ein­zel­täter, son­dern struk­tu­rierte Angriffe auf auf die Frei­heit unserer Gesell­schaft und die Demo­kratie unseres Landes. Sie finden ihren Nähr­boden in Aus­sagen von rechten Par­teien, die sich bieder geben, in Wirk­lich­keit aber die Taten der Wehr­macht preisen, den Holo­caust zum Vogel­schiss erklären und eine erin­ne­rungs­po­li­ti­sche Kehrt­wende um 180 Grad for­dern.

Der Vor­stand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Neckar-Oden­wald-Kreis unter­stützt das Gedenken an die Opfer des Natio­nal­so­zia­lismus und ruft des­halb dazu auf, mit der Teil­nahme an den Gedenk­ver­an­stal­tungen zur Reichs­po­grom­nacht 1938 auch ein Zei­chen gegen Unmensch­lich­keit, Hass und Gewalt in unseren Tagen zu setzen.

Wir bitten unsere Mit­glieder und alle Bür­ge­rinnen und Bürger im NOK, die fol­genden Ver­an­stal­tungen durch ihre Teil­nahme zu unter­stützen:

Am Samstag, den 09.11.2019 lädt die Initia­tive „HERZ statt HETZE Neckar-Oden­wald-Kreis“ zum Ker­zen­schein Gedenk Umzug „Gesicht zeigen im Ker­zen­schein“ mit abschlie­ßender Kund­ge­bung nach Buchen ein. Treff­punkt ist um 18:00 Uhr auf dem Mus­ter­platz, die Abschluss­kund­ge­bung findet beim Alten Rat­haus statt.

Am Sonntag, den 10.11.2019 findet um 18:00 Uhr in Mos­bach auf dem Syn­ago­gen­platz das jähr­liche Gedenken an die Reichs­po­grom­nacht statt. Die Ver­an­stal­tungen wird von Schüler*innen Mos­ba­cher Schulen gestaltet.

 

Amelie Pfeiffer und Andreas Klaffke
Kreis­vor­sit­zende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im NOK

veröffentlicht am 06.11.2019