Weiter zum Inhalt
30Apr

Leserbrief: Die CDU und Frauen …

Leser­brief zum Bericht „Das sprach nicht nur Frauen an“

Schön, dass sich die hie­sige Junge Union mit Staats­se­kre­tärin Annette Wid­mann-Mauz eine Expertin in Frau­en­fragen von der schwä­bi­schen Alb ein­ge­laden hat, um das Thema im Oden­wald adäquat behan­deln zu können. Ein schönes Bild mit vielen männ­li­chen Wür­den­trä­gern doku­men­tiert die Zusam­men­kunft in der RNZ. Und viel warme Luft wehte durch den Raum. Kaum eine Woche ist es näm­lich her, dass MdB Alois Gerig gegen die Ein­füh­rung der Frau­en­quote in Auf­sichts­räten stimmte. Nun befand er in Schwarzach, dass die Frau­en­po­litik für die CDU „ein ganz aktu­elles Thema sei“. Aktuell schon, nur eben nicht wirk­lich rele­vant – obwohl: sie dürfen mit­denken und Sitz­kissen holen, das ist doch mal ’ne gute Basis.

Mit MdL Peter Hauk ist MdB Gerig in guter Gesell­schaft: Als es Ende 2012 um die Novel­lie­rung des SWR-Staats­ver­trages und dabei um die Neu­be­set­zung des Rund­funk­rates ging, stemmte sich die von MdL Hauk geführte CDU-Frak­tion gegen den Vor­schlag, den dor­tigen stän­digen Sitz des Bau­ern­ver­bandes im Wechsel mit einer Ver­tre­terin der Land­frau­en­ver­bände zu besetzen. Immerhin enga­gieren sich dort mehr als 55.000 Frauen – für die CDU wohl nicht genug für deren Betei­li­gung.

Nach den Gründen, warum die CDU von Frauen immer weniger gewählt wird, forscht seit der Nie­der­lage bei der Land­tags­wahl nun sogar eine Exper­ten­kom­mis­sion mit Namen „Frauen im Fokus“. Viel und lange werden die Experten nicht zu for­schen haben, um fündig zu werden. Eigent­lich sagen Artikel und Foto alles aus.

Chris­tine Böhm und Hans-Detlef Ott
Vor­stand­spre­che­rInnen von Bündnis 90/Die Grünen Neckar-Oden­wald

veröffentlicht am 30.04.2013 mit den Schlagwörtern