Weiter zum Inhalt

Artikel zum Schlagwort Abfallwirtschaft

26Okt

Welcome to Sodom – dein Smartphone ist schon hier

Dokumentarfilm läuft am 8. November im Kino Neckarelz

Schwarze Rauchschwaden schweben über der kleinen Stadt und ein beißender Geruch liegt in der Luft und inmitten des nicht enden wollenden aufgetürmten Elektroschrotts leben Kühe, Schafe, Ziegen sowie Kinder und Erwachsene. Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen.
weiterlesen

03Mai

Ausweitung der restmüllarmen Abfallwirtschaft

Rede von Kreisrätin Amelie Pfeiffer anlässlich der Kreistags­sitzung am 2. Mai in Hardheim zum TOP 1: Restmüllarme Abfallwirtschaft – Ausweitung auf die Stadt Buchen und die weiteren Ortsteile der Gemeinde Hardheim

Sehr geehrter Herr Landrat, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren der Presse, liebe Zuhörer,

mit der Erweiterung der restmüllarmen Abfallwirtschaft kommen wir der flächendeckenden Einführung wieder einen Schritt näher.

Definitiv werden wir in der Trockenwertstofftonne (TWT) mehr Kunststoffe sammeln als derzeit im Gelben Sack, da auch stoffgleiche Nichtverpackungen darüber ensorgt werden können, was eigentlich nur logisch erscheint, wünschen wir uns doch möglichst viel Plastikmüll wiederverwertet, egal ob es eine Verpackung war oder ein altes Spielzeug!
weiterlesen

23Sep

KWO-Abfälle: AWN bestätigt Sichtweise der Grünen

In ihrem heutigen Bericht über die Aufsichtssratsitzung der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (AWN) zitieren die Fränkischen Nachrichten den AWN-Pressesprecher Martin Hahn und berichten wie folgt:

[…] Und Hahn weiter: „Eine fachliche Begründung seitens der Ärzteschaft gibt es bis heute nach unserer Information noch nicht“. Es lägen keine neuen Erkenntnisse in Bezug auf das 10-Mikrosievert-Konzept vor. „Die Landesregierung hält den Beschluss der Landesärztekammer für nicht nachvollziehbar und dringend revisionsbedürftig“, so die Landesregierung in einem Antwortschreiben aufgrund einer Landtagsanfrage. Laut Martin Hahn hätten auch bei der Risikobeurteilung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Empfehlungen der Strahlenschutzkommission (SSK) zugrunde gelegen – auch hier sei ebenfalls hochrangiger medizinischer Sachverstand vertreten gewesen. […]

Zum vollständigen Bericht: „Der Entsorgungspflicht wird nachgekommen“

21Sep

Was ist hier der Skandal?

Liebe Grüne und Grün-Interessierte,

Ihr habt Euch sicher gefragt, was ist da los, als Ihr die Zeitung heute morgen aufgeschlagen habt. Skandal!

In Kurzform: Angeblich nicht-öffentliches wurde öffentlich.
weiterlesen

18Aug

Ausführliche Informationen zum KWO-Bauschutt

Liebe Grüne und Grün-Interessierte,

die AWN ist annahmepflichtig für den Bauschutt aus KWO, das hat auch die Presse der letzten Tage deutlich gemacht. Darüber wurde vergessen, dass das nicht alles war, denn selbstverständlich haben wir uns eingehend mit dem Thema beschäftigt, formell und materiell.
weiterlesen