Weiter zum Inhalt

Artikel zum Schlagwort Gleichberechtigung

11Apr

Nur Grüne respektieren annähernd das Gesetz

Anzahl von Frauen unter den Kan­di­daten der Par­teien

„Männer und Frauen sollen glei­cher­maßen bei der Auf­stel­lung eines Wahl­vor­schlags berück­sich­tigt werden“, heißt es im Kom­mu­nal­wahl­ge­setz § 9 (6). Bei den Grünen sind immerhin 43% der Kreis­tags-Kan­di­daten Frauen. Mit deut­li­chem Abstand folgen SPD und CDU mit 25%, die FDP kommt auf 19%, die AfD auf 14% und Schluss­licht sind die FW mit beschä­menden 10%. Die DCB mit 22% Frauen treten nur im Wahl­kreis 1 an. (Kreis­wahl­aus­schuss tagte)
wei­ter­lesen

08Mrz

Zum Internationalen Frauentag: Wer starke Frauen will, muss Grün wählen

Die Grünen treten lan­des­weit mit den meisten Frauen zur Land­tags­wahl an, so auch im Wahl­kreis Neckar-Oden­wald. Am heu­tigen Inter­na­tio­nalen Frau­entag betont des­halb Land­tags­kan­di­datin Simone Heitz: „Unsere Bot­schaft ist klar: Wer starke Frauen will, muss am kom­menden Sonntag Grün wählen.“ In 32 von 70 Wahl­kreisen haben die Grünen Kan­di­da­tinnen nomi­niert. Der Frau­en­an­teil von 46 Pro­zent liegt weit höher als bei allen anderen Par­teien.
wei­ter­lesen

04Apr

Wo sind die Frauen?

Anzahl der Frauen unter den Kan­di­da­tInnen der Par­teien zur Kreis­tags­wahl am 25. Mai

Werden Frauen in den anderen Par­teien dis­kri­mi­niert oder gehen Frauen, wenn sie sich poli­tisch enga­gieren, am liebsten zu den Grünen? Diese Frage stellt sich bei Betrach­tung des Felds der Kan­di­da­tInnen zur Kreis­tags­wahl im Neckar-Oden­wald-Kreis.

30 der 56 Bewer­be­rInnen bei den Grünen, also über 50%, sind Frauen. Die CDU kommt mit 10 Frauen unter 60 Bewerber­Innen auf nur 17%, die Freien Wähler gar nur auf 12%, die SPD erreicht 27%. Bei der FDP finden sich 3 Frauen unter den 10 Bewer­be­rInnen.

Damit erfüllen mit großem Abstand nur die Grünen die Soll­vorschrift des baden-wür­t­­te­m­ber­gi­schen Kommunalwahl­gesetzes: „Männer und Frauen sollen glei­cher­maßen bei der Auf­stel­lung eines Wahl­vor­schlags berück­sichtigt werden.“ Einzig bei den Grünen ist die Gleich­be­rech­ti­gung Wirk­lich­keit – und das im Jahr 2014 …

Im bis­he­rigen Kreistag sitzen 9 Frauen und 40 Männer. Wer daran etwas ändern will, sollte seine Stimmen am 25. Mai bei den Grünen ver­teilen!

30Apr

Leserbrief: Die CDU und Frauen …

Leser­brief zum Bericht „Das sprach nicht nur Frauen an“

Schön, dass sich die hie­sige Junge Union mit Staats­se­kre­tärin Annette Wid­mann-Mauz eine Expertin in Frau­en­fragen von der schwä­bi­schen Alb ein­ge­laden hat, um das Thema im Oden­wald adäquat behan­deln zu können. Ein schönes Bild mit vielen männ­li­chen Wür­den­trä­gern doku­men­tiert die Zusam­men­kunft in der RNZ. Und viel warme Luft wehte durch den Raum. Kaum eine Woche ist es näm­lich her, dass MdB Alois Gerig gegen die Ein­füh­rung der Frau­en­quote in Auf­sichts­räten stimmte. Nun befand er in Schwarzach, dass die Frau­en­po­litik für die CDU „ein ganz aktu­elles Thema sei“. Aktuell schon, nur eben nicht wirk­lich rele­vant – obwohl: sie dürfen mit­denken und Sitz­kissen holen, das ist doch mal ’ne gute Basis.
wei­ter­lesen

01Mrz

Thema des Frauentags: die arabische Revolution

MdEP Fran­ziska Brantner refe­riert bei über­par­tei­li­cher Ver­an­stal­tung

Über den euro­päi­schen Tel­ler­rand hinaus bli­cken die Frauen im Neckar-Oden­­­wald-Kreis am dies­jährigen inter­nationalen Frauen­tag – die Rolle und die Bei­träge der Frauen zur ara­bi­schen Re­vo­lu­tion werden im Mittel­punkt stehen. Die Ver­an­stal­tung, zu der die Grünen, die Arbeits­gemein­schaft sozial­demo­kratischer Frauen (AsF), die AL Mos­bach, die Gewerk­schaft ver.di ein­laden und die von einem Groß­teil der Kreis­rä­tinnen jeg­li­cher Cou­leur getragen wird, beginnt am Freitag, den 8. März 2013 um 19 Uhr mit einem kleinen Steh­emp­fang im Restau­rant der Alten Mäl­zerei.
wei­ter­lesen