Weiter zum Inhalt

Artikel zum Schlagwort Schuldenkrise

13Aug

Aktuelle Europapolitik nicht alternativlos

Kreis­grüne luden zu Europa-Dis­kus­sion mit MdEP Dr. Fran­ziska Brantner – Kritik an deut­scher EU-Politik

Ursprüng­lich gegründet im Sinne der Frie­dens­si­che­rung in Europa und getragen vom Gedanken der Völ­ker­ver­stän­di­gung und Aus­söh­nung wird die Euro­päi­sche Union von der Bevöl­ke­rung heut­zu­tage viel­fach nur noch als Finanz- und Wirt­schafts­ge­mein­schaft wahr­ge­nommen. Schul­den­schnitt und Plei­te­staaten, Jugend­ar­beits­lo­sig­keit im Süden, Aus­spä­hung durch Groß­bri­tan­nien, anti­deut­sche Stim­mung in Grie­chen­land, Ungarn auf demo­kra­ti­schen Abwegen – viel Nega­tives bestimmt zur­zeit die Mel­dungen zu Europa und drängt frü­here Visionen in den Hin­ter­grund.
wei­ter­lesen

29Jul

Grüne stellen sich zentralen Zukunftsfragen

Podi­ums­dis­kus­sion mit Dr. Ger­hard Schick zu Wirt­schaft und Finanzen

Erfreut stellte der Grüne Kreis­vor­sit­zende und Bun­des­tags­kan­didat Hans-Detlef Ott bei der Begrü­ßung im Mos­ba­cher „Amts­st­üble“ fest, dass trotz des Som­mer­wet­ters zahl­reiche Inter­es­sierte der Ein­la­dung des Grünen Arbeits­kreises Wirt­schaft zu einer Podi­ums­dis­kus­sion gefolgt waren: „Die Zeit ist reif für Grüne Themen“. Als Refe­renten hieß er zunächst mit dem finanz­po­li­ti­schen Spre­cher der Bun­des­tags­frak­tion MdB Dr. Ger­hard Schick aus Mann­heim einen im Neckar-Oden­wald-Kreis regel­mäßig und gern gese­henen Gast will­kommen. Als wei­tere Vor­tra­gende begrüßte er Dr. Uwe Graser, Gemein­derat aus Aglas­ter­hausen, sowie den Mos­ba­cher AL-Stadtrat Joa­chim Barzen. Hans-Detlef Ott betonte ein­gangs, dass der Arbeits­kreis Wirt­schaft mit dieser Ver­an­stal­tung über die Par­tei­grenzen hinweg einen Bei­trag zum Wei­ter­denken der bestehenden Wirt­schafts­struk­turen leisten wolle.
wei­ter­lesen

27Sep

Wirtschaftswachstum – Lösung oder Ursache der Krise?

Grüner Kreis­ver­band dis­ku­tierte Gründe und Folgen der Schul­den­krise und Alter­na­tiven

Ob Zei­tung, Fern­sehen oder Internet – die aktu­elle Wirt­schafts­krise beherrscht seit Monaten die Schlag­zeilen. Kaum ein anderes Thema ist in den Medien so all­ge­gen­wärtig, obwohl die Wis­sen­schaft der­zeit nicht nur von einer, son­dern von vier großen Umbrü­chen spricht: 1) die Kli­ma­ver­än­de­rung mit dem Abschmelzen des Polar­eises schreitet fort, 2) das öko­lo­gi­sche Gleich­ge­wicht ist aus den Fugen, die glo­bale Arten­viel­falt nimmt stetig ab, 3) das Ende der fos­silen Res­sourcen wie Öl, Gas und Kohle kommt deut­lich näher und schließ­lich 4) die Finanz- und Wirt­schafts­krise, deren Aus­wir­kungen über den Euro für uns am direk­testen spürbar ist.
wei­ter­lesen