Weiter zum Inhalt

Artikel zum Schlagwort Stadtbahn

26Aug

Verkehrsminister Hermann tourte durch Region


weiter­lesen
17Aug

Winfried Hermann auf Sommertour

Verkehrsminister Winfried Hermann Am 25. August kommt der Verkehrs­minister in den NOK

Am Dienstag, 25. August macht Landes­verkehrs­minister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) auf seiner Sommer­tour Station im Neckar-Oden­wald-Kreis. Er nutzt verschie­dene Verkehrs­mittel, um die Region zu erkunden und mit Bürge­rInnen ins Gespräch zu kommen. Der Minister legt per Bahn, Auto und Fahrrad die Strecke von Gundels­heim bis ins baye­ri­sche Riedern zurück. Die Bevöl­ke­rung hat Gele­gen­heit, ihn um 10.07 Uhr auf dem Bahnhof in Neckarelz zu treffen und ihn von dort ab 10.48 Uhr auf der S-Bahn-Fahrt nach Seckach zu begleiten. In Hard­heim steigt der Minister um aufs Fahrrad und erkundet gemeinsam mit der dortigen Inter­es­sens­gruppe und anderen Tour-Teil­neh­me­rInnen den Mühlen­radweg Erftal, der über die Landes­grenze nach Bayern führt und kurz vor der offi­zi­ellen Einwei­hung steht. Mitradler sind will­kommen. Die Sommer­tour endet um zirka 15 Uhr in Riedern.

Tour­plan

27Feb

Leserbrief: Grüne warnten rechtzeitig vor Fehlentscheidungen der CDU

Leser­brief zum Bericht „Land muss bei Stadt­bahn nach­bes­sern“

Ja, es stimmt, dass bei den Verbin­dungen Neckarelz–Heilbronn–Stuttgart und zurück drin­gend nach­ge­bes­sert werden muss. Dafür setzen wir uns vor und hinter den Kulissen ein – wie ich es schon im kleinen Kreis beim Bürger­forum zur Stadt­bahn in der „Eisen­bahn“ verspro­chen habe und wir hier gerne öffent­lich wieder­holen. Die einge­setzte Arbeits­gruppe wird konkrete Ergeb­nisse liefern, die dann finan­ziert werden müssen. Aber da hört die Über­ein­stim­mung leider schon auf; denn die CDU lenkt von ihren voran­ge­gan­genen grund­le­genden Fehl­ent­schei­dungen ab und pole­mi­siert, statt konstruk­tive Beiträge zu leisten. Fakt ist, dass die Weichen für die Stadt­bahn HN Nord bereits vor Jahren mehr­heit­lich und mit Zustim­mung auch der Gremien des NOK und der anlie­genden Gemeinden einschl. Mosbach frei­ge­geben wurden. Ganz deut­lich: Die offi­zi­elle Region wollte die Stadt­bahn HN Nord, auch weil u.a. damit die Finan­zie­rung des Neckar­stegs in Haßmers­heim gesi­chert wurde. Damals war die Landes­re­gie­rung Mappus­schwarz-gelb. Viele Verbände, wie z.B. der VCD, auch sach­kun­dige Bürge­rInnen und eben­falls wir Grüne, haben damals u.a. in Pres­se­be­richten vor einem Abhängen von der Neckar­tal­strecke recht­zeitig gewarnt, jedoch ohne beachtet zu werden („ach, die immer…“). Heute sind die Regio­na­li­sie­rungs­mittel heftig einge­schränkt worden durch Stutt­gart 21 – von der Mehr­heit der Bevöl­ke­rung gewünschtes Projekt.
weiter­lesen

17Jan

Leserbrief: Stadtbahn: Über die Kreis- und Regionalgrenzen hinaus

Es ist ein Ärgernis für die Lang­stre­cken-Pendler von Neckarelz nach Stutt­gart und zurück, dass es mit der Einfüh­rung der Stadt­bahn immer wieder zu verpassten Anschlüssen kommt. Grund genug für uns, sowohl im Verkehrs­mi­nis­te­rium als auch bei der Nahver­kehrs­ge­sell­schaft Baden-Würt­tem­berg NVBW nach­zu­fragen und auf rasche Abhilfe zu dringen.
weiter­lesen

12Nov

Grüne Kreistagsfraktion fragt nach Verantwortlichkeiten

NOK-Kliniken, KWO-Mate­rial, Stadt­bahn Nord und Besuch der Ägyp­te­rinnen

Eine „unap­pe­tit­liche“ Tages­ord­nung von der Miss­wirt­schaft und den Verant­wort­lich­keiten bei den Kliniken über die Depo­nie­rung der frei­gemes­senen KWO-Abfälle und den heuch­le­ri­schen Äuße­rungen dazu bis hin zu den Verschlech­te­rungen bei der Stadt­bahn Nord beschäf­tigte die Kreis­tags­frak­tion der Grünen bei ihrer letzten Sitzung. Einziger Licht­blick war der aktu­elle Besuch der beiden Frauen aus Ägypten. Im Einzelnen:
weiter­lesen