Weiter zum Inhalt

Artikel zum Thema Verkehr & Infrastruktur

06Dez

Mehreinnahmen als Chance für den Landkreis

Haus­halts­rede von Simone Heitz, Frak­ti­ons­vor­sit­zende von Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag des Neckar-Oden­wald-Kreises, anläss­lich der Kreistags­sitzung am 4. Dezember in Aglas­ter­hausen

Sehr geehrte Damen und Herren,

für eine Ehren­amt­liche und einen Ehren­amt­li­chen ist es unmög­lich, übers Wochen­ende über Senkung der Kreis­um­lage zu befinden. Nachdem letzt der Ausschuss für Verwal­tung und Finanzen ein eindeu­tiges Votum gegen die Senkung der Kreis­um­lage abge­geben hat, sind mehrere Kehrt­wen­dungen oder Purzel­bäume in den Empfeh­lungen erfolgt.

Und wir sollen übers Wochen­ende befinden ohne Vorlage der konkreten Auswir­kungen, ohne dass wir wissen, was nach mehr Steuer und weniger Umlage wirk­lich im Kreis­haus­halt und bei den Haus­halten der Gemeinden selbst als Verfü­gungs­masse stehen wird, ohne konkrete Berech­nung für den Kreis­haus­halt, nur aufgrund eines Zurufs der Bürger­meister an den Landrat und auf Nach­frage dann doch noch aufgrund von Tabellen, die wir in der Kürze der Zeit nicht mehr auswerten können.

Wir sind der Meinung, dass der Land­kreis sehr wohl Mittel braucht und wir beim Ausschuss­votum bleiben sollten.
weiter­lesen

20Sep

„Wir wollen erreichen, dass mehr Leute auf’s Rad umsteigen“

Radver­kehrs­ex­perte Katzen­stein begut­achtet Radweg durchs Kirstetter Tal – Schot­terweg ist Teil des Radwe­ge­netzes Baden-Würt­tem­berg

Schlag­lö­cher, loses Geröll und teils faust­groß aufra­gende Grund­steine- der Radweg im Kirr­stetter Tal gleicht stel­len­weise eher einem Moun­tain­bike-Trail. Deswegen versu­chen die Kreis­ver­bände des Allge­meinen Deut­schen Fahr­rad­clubs (ADFC) und der Grünen seit Jahren ebenso beharr­lich wie erfolglos die Gemeinde von der Sinn­haf­tig­keit und Mach­bar­keit der Ertüch­ti­gung des letzten wasser­ge­bun­denen Teil­stücks zwischen Mosbach und Sins­heim zu über­zeugen – so die tech­ni­sche Bezeich­nung für Splitt- und Schot­ter­wege.
weiter­lesen

03Jul

Radeln mit Hermino Katzenstein ins Kirstetter Tal

Am Donnerstag, 6. Juli kommt MdL Hermino Katzen­stein in den NOK. Zusammen mit der Orts­gruppe des Allge­meinen Deut­schen Fahr­rad­clubs radeln wir gemeinsam um 9.30 Uhr vom Bahnhof Neckarelz ins Kirstetter Tal (ca. 4 km).

Der ADFC und der Kreis­ver­band versu­chen seit Jahren ebenso beharr­lich wie erfolglos die Gemeinde von der Sinn­haf­tig­keit und Mach­bar­keit der Ertüch­ti­gung des Radweges zu über­zeugen. Es handelt sich um das letzte Teil­stück zwischen Mosbach und Sins­heim, das nicht befes­tigt ist, sondern nur mit wasser­ge­bun­dener Ober­fläche (Schotter & Splitt).
weiter­lesen

21Nov

Einsatz für Holzverladestelle Neckarelz erfolgreich

Bundes­tags­wahl und Mann­heimer Schlachthof beschäf­tigen Kreis­grüne

Die baden-würt­tem­ber­gi­schen Grünen haben am Wochen­ende die Heidel­berger Finanz- und Wirt­schafts­ex­pertin Sandra Detzer zur neuen Landes­vor­sit­zenden an der Seite von Oliver Hilden­brand gewählt und über ihre Spitzenkandidat*innen für die Bundes­tags­wahl entschieden. Für die Kreis­grünen steht schon seit Anfang Oktober fest, dass die frühere Land­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schei­de­wind-Hart­nagel für sie in den Bundes­tags­wahl­kampf ziehen wird. Erste Planungen hat der Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in seiner jüngsten Sitzung in Angriff genommen. Die Vorsit­zenden Gabi Metzger und Hans-Detlef Ott freuen sich, dass mit Schnei­de­wind-Hart­nagel nach vielen Jahren wieder eine Kandi­datin für den Bundes­tags­wahl­kreis Oden­wald-Tauber antritt: „Mit dieser einstim­migen Mitglie­der­ent­schei­dung haben wir gute Voraus­set­zungen für einen aktiven Wahl­kampf 2017.“
weiter­lesen

17Mrz

Spatenstich zum schnellen Internet

breitband
Schnelles Internet ist die Auto­bahn der Zukunft. Als erster Land­kreis in Baden-Würt­tem­berg werden wir in zwei Jahren 95 Prozent der Haus­halte an die Breit­band­in­fra­struktur ange­schlossen haben, dies hatten alle Kreis­rä­tinnen und Kreis­räte einstimmig beschlossen. Bahn frei!

Ihre Simone Heitz

(Foto von Kenneth Weid­lich)