Weiter zum Inhalt
22Jul

Zukunftsworkshop setzt Ziele für grüne Kreisverbandsarbeit

Die Stim­mung war gut beim Zukunfts­work­shop des Grünen Kreis­vor­stands Neckar-Oden­wald, der am Samstag den 18. Juli am Hein­rich Hof in Obrig­heim statt­fand. Nach vielen coro­nabe­dingten vir­tu­ellen Sit­zungen freute sich der gesamte Kreis­vor­stand über das per­sön­liche Treffen in gesel­liger Runde. Zwi­schen Stroh­ballen und Gewächs­häu­sern wurden die Themen und Schwer­punkte der zukünf­tigen Kreis­ver­bands­ar­beit fest­ge­legt. Schnell war klar: Grüne Themen sind aktu­eller denn je und so werde man auch in Zukunft auf den rei­chen Fundus grüner Impulse zurück­greifen können. Kli­ma­schutz, Mobi­lität, Energie, Land­wirt­schaft und der Erhalt der natür­li­chen Lebens­räume sollen dabei im Mit­tel­punkt stehen. In der Ver­gan­gen­heit gestellte grüne kom­mu­nale Anträge werden zusam­men­ge­tragen und soweit noch nicht geschehen öffent­lich zugäng­lich gemacht, um die bisher inves­tierte Arbeit besser nutzen und ggf. recy­celn zu können. wei­ter­lesen

14Sep

Moria: Letzte Chance für ein Minimum an Glaubwürdigkeit – Deutschland muss jetzt vorangehen und Geflüchtete aufnehmen – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Grüne) hat nach dem Brand im Flücht­lings­lager Moria gefor­dert, dass Deutsch­land vor­an­geht und umge­hend Geflüch­tete auf­nimmt. wei­ter­lesen

13Aug

Schottergärten rückbauen – die Grüne Liste Aglasterhausen setzt auf Gespräche der Gemeindeverwaltung mit den Bürgerinnen und Bürgern

In der Gemein­de­rats­sit­zung vom 11. August 2020 hat die grüne Gemein­de­rats­frak­tion (Grüne Liste) bean­tragt, dass die Gemeinde Aglas­ter­hausen in Zusam­men­ar­beit mit der Bau­ge­neh­mi­gungs­be­hörde dafür sorgt, dass Schot­ter­gärten, die erst dieses Jahr ange­legt wurden unver­züg­lich zurück gebaut werden. wei­ter­lesen

04Aug

Systemrelevante Arbeit muss fortgeführt werden – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Seit Jahr­zehnten begleitet das „Gesund­heits­zen­trum an der Höhle“ als Mutter-/Vater-Kind-Klinik in Buchen-Eber­stadt über- und mehr­fach belas­tete Fami­lien mit beson­deren Bedarfen. Sie finden dort Ent­las­tung, neue Impulse und Unter­stüt­zung für ihre Gesund­heit und ihre indi­vi­du­elle Fami­li­en­si­tua­tion. Rund 110 Erwach­sene mit ein oder meh­reren Kin­dern können dort in 110 Wohn­ein­heiten unter­ge­bracht werden. wei­ter­lesen

29Jul

Biomusterregion des Neckar-Odenwald-Kreises Vorbild für den Main-Tauber Kreis?

Grüne Kreistagsfraktion aus dem Nachbarkreis informiert sich bei ihren Kolleginnen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen. Der Ort für den Infor­ma­ti­ons­be­such hätte nicht pas­sender sein können. Die Kreis­tags­frak­tion der Grünen Main-Tauber traf sich mit Kol­le­ginnen und Kol­legen aus dem hie­sigen Neckar-Oden­wald-Kreis auf dem Ferien- und Geflü­gelhof von Amelie Pfeiffer in Bödi­g­heim, um über eine Bewer­bung als Bio-Mus­ter­re­gion zu spre­chen, die im Main-Tauber-Kreis der­zeit erwogen wird. wei­ter­lesen

28Jul

Kreistagsrede 27.07.20 zu den Kliniken von Simone Heitz

Liebe Grün­post­le­se­rInnen,

ursprüng­lich war für den 27.07.20 eine Kreis­tags­sit­zung geplant, die dar­über ent­scheiden sollte, ob wir als Neckar-Oden­wald-Kreis einen stra­te­gi­schen Partner, einen pri­vaten Kon­zern oder einen Kli­nik­ver­bund, brau­chen um lang­fristig die Neckar-Oden­wald-Kli­niken in irgend­einer Form zu erhalten.

Wir Grüne sind gegen eine Pri­va­ti­sie­rung, daher freute es uns auch, dass ein Etap­pen­ziel, ein maxi­maler Ver­lust bis zum Halb­jahr von 4,5 Mio€ ein­ge­halten werden konnte und damit die (Teil-)privatisierung vor­über­ge­hend vom Tisch ist. In meiner Rede findet ihr alles, was aus meiner Sicht in der der­zei­tigen Situa­tion rele­vant ist. wei­ter­lesen