Weiter zum Inhalt
24Sep

Bio-Musterregionen stärken Erzeuger*innen, Verbraucher*innen und Natur

Verbraucher*innen haben das Recht zu wissen, was in ihrem Essen ist. Auch des­halb hat die grün-geführte Lan­des­re­gie­rung in Baden-Würt­tem­berg 2018 vier Bio-Mus­ter­re­gionen im Süd­westen ins Leben gerufen. Seit Anfang Februar sind es inzwi­schen schon neun Regionen – dar­unter der Neckar-Oden­wald-Kreis – und es sollen noch mehr werden. Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Die Grünen) unter­stützt auch die Initia­tive der Grünen im benach­barten Main-Tauber-Kreis, eine Bewer­bung ihrer Region vor­an­zu­treiben. wei­ter­lesen

23Sep

Einladung: Kundgebung am 25. September auf dem Mosbacher Marktplatz zum Globalen Klimastreik

Das Bündnis Kli­ma­schutz been­dete seine Corona-bedingte Zwangs­pause am 12. Sep­tember. Viele junge Men­schen gestal­teten Pla­kate zum Thema Klima- und Umwelt­schutz. Anlass ist der am 25. Sep­tember statt­fin­dende glo­bale Kli­ma­st­reik. An sel­bigem Freitag werden die gestal­teten Pla­kate in ganz Mos­bach auf­ge­stellt, um das Thema Kli­ma­schutz wieder ver­mehrt bei den Men­schen ins Gedächtnis zu rufen. (Bericht dazu: https://www.nokzeit.de/2020/09/17/ware-die-welt-eine-bank-hattet-ihr-sie-langst-gerettet/) wei­ter­lesen

18Sep

Weltkindertag – Schneidewind-Hartnagel ruft Kinder zum Dialog auf

Recht­zeitig zum Welt­kin­dertag 2020 eröffnet die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Die Grünen) einen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kanal für Kinder. Schnell und ein­fach können sie nun über einen Button auf ihrer Web­seite Kon­takt zu ihr auf­nehmen. Die Kin­der­po­li­ti­kerin ver­steht das als kleinen Bei­trag, Kinder zu betei­ligen. „Um im Inter­esse der Kinder zu han­deln, müssen wir ihnen auch zuhören und sie ein­be­ziehen.“ wei­ter­lesen

16Sep

Handys für die Umwelt – Erfolgreiche Sammelaktion im Wahlkreis Odenwald-Tauber

Im Rahmen einer bun­des­weiten Sam­mel­ak­tion haben die Men­schen im Wahl­kreis Oden­wald-Tauber seit Ende Januar rund 350 gebrauchte Handys für den Umwelt­schutz in den beiden Büros der Bun­des­tags­ab­ge­ord­neten Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel abge­geben. „Ich bedanke mich bei allen, die an der Aktion teil­ge­nommen haben und mit der Abgabe ihrer gebrauchten Handys einen Bei­trag zu einem nach­hal­tigen und ver­ant­wor­tungs­vollen Umgang mit wert­vollen Res­sourcen geleistet haben“, sagte die Grünen-Poli­ti­kerin. wei­ter­lesen

14Sep

Moria: Letzte Chance für ein Minimum an Glaubwürdigkeit – Deutschland muss jetzt vorangehen und Geflüchtete aufnehmen – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Grüne) hat nach dem Brand im Flücht­lings­lager Moria gefor­dert, dass Deutsch­land vor­an­geht und umge­hend Geflüch­tete auf­nimmt. wei­ter­lesen