Weiter zum Inhalt
23Jun

Bedingungen in der Fleischproduktion: Wir können alle etwas tun! – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Die Grünen) ruft ange­sichts Miss­stände in der Fleisch­pro­duk­tion dazu auf, beim Fleisch­konsum auf regio­nale und bio­lo­gi­sche Pro­dukte zu setzen.

wei­ter­lesen

22Jun

Rede im Bundestag zu Kinderrechten in und nach der Corona-Krise – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Sehr geehrte Frau Prä­si­dentin!
Sehr geehrte Kol­le­ginnen und Kol­legen!

Seit Mitte März ist für Kinder nichts mehr normal. Viele der Schutz­maß­nahmen im Rahmen der Pan­de­mie­be­kämp­fung wie Aus­gangs- und Kon­takt­be­schrän­kungen, Schul-, Kita- und Spiel­platz­schlie­ßungen haben mas­sive Aus­wir­kungen auf Kinder und ihre Rechte. Inzwi­schen haben die Ein­schrän­kungen fami­liäre Krisen ver­schärft, und die Gefahr von häus­li­cher und sexua­li­sierter Gewalt gegen Kinder ist gestiegen. Die Rück­mel­dungen von Jugend­äm­tern und erstes Zah­len­ma­te­rial haben dies bereits bestä­tigt. wei­ter­lesen

17Jun

Bewusste Kaufentscheidungen gegen Kinderarbeit

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Char­lotte Schnei­de­wind-Hart­nagel (Bündnis 90/Die Grünen) hat Ver­brau­che­rinnen und Ver­brau­cher auf­ge­rufen, sich beim Ein­kaufen bewusst gegen Kin­der­ar­beit zu ent­scheiden. „Auch hier bei uns können wir bewusste Ent­schei­dungen gegen Pro­dukte aus Kin­der­ar­beit treffen“, sagte die Sozi­al­po­li­ti­kerin anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Tags der Kin­der­ar­beit am 12. Juni. „Jedes Kind hat ein Recht auf Kind­heit. Unsere Kauf­ent­schei­dungen und kom­mu­nale Beschaf­fungs­maß­nahmen auf fairer Basis bewahren Kinder vor Kin­der­ar­beit und eröffnen ihnen Zeit zum Spielen und Lernen.“ wei­ter­lesen

06Jun

„Fair Trade Landkreis“ – Rede von Amelie Pfeiffer am 13.05.2020 im Kreistag

Sehr geehrter Roland Burger, liebe Kol­le­ginnen und Kol­legen, liebe Gäste,

als Buchen 2013 als Fair-Trade-Town aner­kannt wurde, war ich sehr stolz, dass auch (m)eine Stadt sich nicht nur als reine Ver­wal­tungs­or­ga­ni­sa­tion sieht, son­dern auch einen ethi­schen Aspekt im gesell­schaft­li­chen Zusam­men­leben auf­ge­griffen und umge­setzt hat. Mit dem Bei­tritt zur Fairtrade-Initia­tive wurde auch der jah­re­lange Ein­satz der uner­müd­lich aktiven Ehren­amt­li­chen des Welt­la­dens für eine fai­rere Welt gewür­digt!

wei­ter­lesen

03Jun

Berliner Notizen Mai 2020 – Charlotte Schneidewind-Hartnagel, MdB

Liebe Freund*innen,

bun­des­weit ein­heit­liche Leit­planken in der Corona-Krise waren ges­tern, in nächster Zukunft geht jedes Bun­des­land die Anpas­sung von Ein­schrän­kungen und Locke­rungen im Allein­gang an. Ich halte das für pro­ble­ma­tisch. Natür­lich müssen regional unter­schied­liche Anpas­sungen auf­grund unter­schied­li­cher Infek­ti­ons­ge­schehen mög­lich sein, aber das darf nicht in will­kür­liche Ein­zel­gänge münden. Wir kommen nur gemeinsam aus der Krise. Und gemeinsam sollten wir jetzt die Aus­nah­me­si­tua­tion infolge der Corona-Krise nutzen, um Deutsch­land und Europa für die großen Her­aus­for­de­rungen der Zukunft besser auf­zu­stellen. Ob Kli­ma­schutz, Digi­ta­li­sie­rung oder Gesund­heits­ver­sor­gung, ob Gleich­stel­lung oder euro­päi­sche Solidarität–die Corona-Krise zeigt uns, wo wir Nach­hol­be­darf haben, aber auch, was dank gemein­samer Anstren­gungen mög­lich ist. Die Corona-Krise bietet uns die Mög­lich­keit, alte Gewiss­heiten zu hin­ter­fragen und jetzt schon die Wei­chen für eine sozial-öko­lo­gi­schen Trans­for­ma­tion nach Corona zu stellen. wei­ter­lesen